“Im Grunde sind es immer die Verbindungen zu Menschen, die dem Leben einen Wert geben.”
(Wilhelm von Humbold)

 

 

Herzlich willkommen bei mediation-vitiello.de!

Auf dieser Seite erfahren Sie alles über meine Praxis für Mediation in Minden und über mein Angebot
in den Bereichen:

• Mediation
• Konfliktmanagement
• Teamentwicklung

Für Nachrichten und Anfragen können Sie sich gerne über meine e-mail Adresse
info@mediation-vitiello.de an mich wenden - ich freue mich!

Ihre Carmela Vitiello

 

Wie entstehen Konflikte?

 

Unsere Sichtweisen, Befindlichkeiten, Ziele, Meinungen und das daraus resultierende Handeln wird immer durch ein Bedürfnis motiviert. Wir handeln immer aus einem Bedürfnis heraus. Mit uns Selbst und überall dort wo Menschen zusammen kommen, können durch unterschiedliche Strategien, die wir wählen um unsere Bedürfnisse zu erfüllen, Spannungen auftreten. Diese Spannungen können zu Konflikten führen.
Wir verstehen oft selbst nicht, was uns zu manchem Handeln motiviert hat und warum wir uns in dieser Situation befinden. Doch trotz des Unverständnisses, oder gerade deswegen besteht ein großer Wunsch nach Klärung.

Konflikte binden wertvolle Energie. Sie stören die Abläufe und das Ergebnis leidet.

 

 

 

Konflikte

 

 

 

Mediation

Was ist Mediation?

 

Mediation ist ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren. Die Begleitung eines neutralen Dritten (den Mediator/ die Mediatorin ) soll dafür sorgen, dass ein Konflikt konstruktiv zu einer einvernehmlichen Vereinbarung führt. Hier wird darauf geachtet, dass die Interessen und Bedürfnisse beider Parteien berücksichtigt sind, und die Eigenverantwortung für eine Lösung bei den Konfliktparteien bleibt.
Der Mediator hilft Ihnen, die tatsächlichen Motive und Interessen, aus einem Thema heraus zu arbeiten.

Die Grundlagen der Mediation haben interdisziplinäre Quellen u. a. in der Konflikt- und Verhaltensforschung, in der Kommunikationswissenschaft und in der Humanistischen Psychologie.

Die Merkmale der Mediation:

  • Freiwilligkeit
  • Eigenverantwortung
  • Ergebnissoffen
  • Allparteilichkeit des Mediator
 

Was bringt Mediation?

 

Mediatoren schaffen als ausgebildete, allparteiliche Dritte die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen um einen Konflikt bearbeiten konstruktiv bearbeiten zu können:

  • Mediation gibt klare Strukturen und ordnet Konfliktprozesse.
  • Mediation hilft Sach- und Gefühlsebene zu trennen.
  • In einem geschützten Rahmen können beide Konfliktparteien in die Auseinandersetzung treten, und ihre Interessen so darstellen, dass der Konfliktpartner sich zum Beispiel nicht schuldig oder verpflichtet fühlt.
  • Mediation stärkt die Konfliktkompetenz der Betroffenen. Die Konfliktbeteiligten gehen gestärkt aus einer Auseinandersetzung heraus.
  • Sie haben selbst die Lösung gestaltet, sie haben selbst entschieden.
  • Mit der Vermittlungsstrategie der Mediation werden Geld, Zeit und Nerven gespart.
  • Sie selbst gestalten den zeitlichen Rahmen.
  • Die Kosten der Mediation belaufen sich in der Regel nur auf einen Bruchteil des Anwalthonorars und der Gerichtskosten, da der finanzielle Rahmen nicht am Streitwert bemessen wird.
 

 

 

 

Mediation Paar

 

 

 

Mediationsprozess

Mediation - für wen?

 

Mediation findet satt in:

  • Unternehmen
  • Familien
  • Unterschiedlichen Gruppen
  • Vereinen
  • Schulen und Kindergärten

Mediation bei:

  • Paarkonflikten
  • Trennung und Scheidung
  • Familien und Erbschaftsangelegenheiten

Mediation in:

  • Nachbarschafts- und Gemeinwesen
  • Arbeitsprozessen
 

Ablauf einer Mediation

 
  • Kontaktaufnahme
  • Erstgespräch mit Mediationsvertrag
  • Sicheren Rahmen schaffen
  • Themensammlung
  • Themengewichtung
  • Klärung
  • Lösungssuche
  • Übereinkünfte schließen
  • Abschlussprotokoll (Vereinbarungsvertrag der Konfliktparteien )
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mediation hilft präventiv

 

Immer wieder gibt es in unserem Leben Situationen - Kindererziehung, gemeinsame Anschaffungen, Grundstücksgrenzen, Veränderung in Wohnsituationen, Umstrukturierung im Betrieb etc. - die Konfliktpotential bergen.

Klären sie direkt Ihre Interessen und Bedürfnisse mit der anderen Partei, bevor sie in einen Konflikt geraten. In der Mediation können sie ihre Interessen so darstellen, dass diese Situationen konstruktiv verlaufen.

 

Seminarinhalte

 

In meinen Seminaren vermittele ich auf der Grundlage wertschätzender Kommunikation positive und effektive Kommunikationsmodelle. Es geht um die Schulung und Vertiefung von:

  • Wirksames kommunizieren im Team: Anerkennung und Wertschätzung
  • Botschaften richtig verstehen und Handlungen optimieren
  • Gestalten von schwierigen Gesprächen
  • Wie Sprache Konflikte provoziert
  • Sprachliche Stolpersteine erkennen
  • Durch offene und positive Kommunikation Konflikte vermeiden
  • Wie sich Kommunikation in Beziehungen gestaltet
  • Selbstwirksamkeit und Fremdwahr-nehmung
  • Empathie und eigenes Rollenverhalten
  • Verbindung und aktives Zuhören
 

 

 

 

Mediationsseminar

 

 

 

Carmela Vitiello, Mediatorin Minden

Über mich

 

Mein Name ist Carmela Vitiello, 1971 geboren. Ich bin ausgebildete Mediatorin nach den Standards des Bundesverband für Mediation (BM) Die Ausbildung fand am Orca-Institut für Konfliktmanagement und Training, Bad Oeynhausen statt.

Als Mediatorin und Teamentwicklerin arbeite ich für Unternehmen unter anderem im sozialen Bereich. Ich begleite Paar- und Einzel-gespräche bei der Konfliktbearbeitung. Ich leite Seminare mit Fachkollegen mit dem Schwerpunkt der verbindenden Kommunikation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach M.B. Rosenberg.

Ich bin Mutter von drei Kindern. Durch den Wunsch, mit meinen Kindern ein lebendiges und liebevolles miteinander zu gestalten, war ich sehr motiviert, mich mit der Gewaltfreien Kommunikation zu befassen. Ich habe hier eine Methode kennen gelernt, die mich unterstützt, in herausfordernden Situationen selbstwirksam bleiben zu können. Ich habe erlebt, wie sich Konflikte mit gewaltfreier Kommunikation anders entwickeln. Meine bis dahin erworbenen Strategien im Umgang mit Auseinander-setzungen waren für mich oft anstrengend und die resultierende Kommunikation entwickelte sich häufig unbefriedigend.

Im Kontakt zu sein mit meinen Mitmenschen, ist für mich eine freiwillige Entscheidung. Es ist meine Haltung dieser Welt zu begegnen. Ich arbeite auf der Basis der gewaltfreien Kommunikation, da ich von der Wirksamkeit, die sie beinhaltet, überzeugt bin.

“Du kannst in anderen nur entzünden, was in dir selbst brennt.” ( Augustinus )


 

Was können Sie von mir erwarten?

 

Mein Beratungsverständnis liegt darin, Konfliktsituationen gemeinsam mit Ihnen zu benennen und Sie dann zum wunschorientierten Handeln zu begleiten. Ich bin überzeugt, dass die Aussprache der eigenen Bedürfnisse, die Basis für einen konstruktiven Klärungsprozess ist.
Ich gehe davon aus, dass die Klärung von Konflikten und Unstimmigkeiten neue Ressourcen schafft und damit Lebens– und Arbeitskraft gewonnen wird.

Als Mediatorin führe ich Sie durch einen Klärungsprozess. Ich unterstütze Sie, Ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu erkennen und zu benennen. Die der anderen Seite zu hören und nachzuvollziehen. In dieser Form der Auseinandersetzung findet eine Verständigung statt, die eine Klärung des Konflikts ermöglicht. Ich arbeite vertraulich und als Mediatorin stelle ich einen geschützten Rahmen sicher.

In meinen Seminaren und Workshops ist mein Ziel Ihnen einen Einblick in eine wertschätzende Kommunikation, und einen respektvollen und achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen zu vermitteln. Neben theoretischen Anteilen setze ich vor allem auf eine praktische und erlebbare “ Wissens-vermittlung”. Hier stehe ich hinter dem Motto : “Nur wer gut für sich selbst sorgen kann, kann auch gut für andere sorgen”.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mediationsvertrag

Was ist "Gewaltfreie Kommunikation"

 

Der Gründer des “Center of Nonviolent Communikation” und international tätiger Mediator Marshall B. Rosenberg hat das Konzept der “Gewaltfreien Kommunikation” ( GFK ) entwickelt. Rosenberg war Schüler des Psychotherapeuten Carl Rogers, der die “emotionale Sprache”, und den Begriff des “aktiven Zuhörens” geprägt hat. Rogers betonte vor allem die Einzigartigkeit des Individuums und bezog die emotionale Ebene als nonverbalen Teil der Kommunikation mit ein. Er ging von dem prinzipiellen Wohlwollen eines jeden aus.

Zitat: "Der Mensch ist gut."

Die GFK gründet sich auf sprachliche und kommunikative Fähigkeiten, die unsere Möglichkeiten erweitern, selbst unter herausfordernden Umständen menschlich zu bleiben. Sie regt an, uns ehrlich und klar auszudrücken, dabei gleichzeitig anderen Menschen unsere respektvolle und einfühlsame Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist eine Kommunikationslehre für einen fairen Umgang von Mensch zu Mensch und gleichzeitig hilft sie dabei, die Selbst- und Fremdwahrnehmung zu verbessern und die Selbstwirksamkeit zu erhöhen.

 

Referenzen:

 

• Telefonseelsorge Hamm/ Westf.

Seminar in Gewaltfreier Kommunikation in Zusammenarbeit mit dem Orca-Institut  Bad Oeynhausen

DRK Lübbecke

Teammediation in einer Kindertagesstätte

• Hospizkreis Minden

Teamtag/Seminar in wertschätzender Kommunikation

• Paarmediationen

• Einzelmediationen sowie Supervisionen

• Empathiesitzungen für Paare und Einzelpersonen

• Einzelcoaching für Erzieher/innen

•Einzelcoaching für Pädagogen/innen

• Hospizkreis Löhne

Seminar in wertschätzender Kommunikation

• Freie Schule Ibbenbühren

Teammediation zwischen Eltern und Lehrkräften

• Fachhochschule Lemgo

Mediation im akademischen Bereich

• Mosaikschule Minden

  • Schulinterne Lehrerfortbildungen und Training in Gewaltfreier Kommunikation für Lehrkräfte
  • Projektarbeit mit Schülern und Lehrkräften zur Gewaltfreien Kommunikation

• Bildungsurlaub

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation auf Norderney in Zusammenarbeit mit dem BILDUNGSFORUM LERNWELTEN, Minden

http://bf-minden.de/kurse/

• Training in Gewaltfreier Kommunikation im BILDUNGSFORUM LERNWELTEN, Minden

http://bf-minden.de/kurse/

• Aufbauseminar in Gewaltfreier Kommunikation im BILDUNGSFORUM LERNWELTEN, Minden

http://bf-minden.de/kurse/

• Etc.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mediation, Vitiello, Minden

 

 

 

 

Links

   

 

Kontakt/Impressum

 

Verantwortlich:

Carmela Vitiello
Mediatorin

Mobil. 0160. 680 07 97
Fon. 0571. 94 19 09 40

info@mediation-vitiello.de

StNr.:335/5246/228

 

Gestaltung, Programmierung:

mediendesign print + web
Jürgen Trütner
Meißener Dorfstraße 81
32423 Minden

Fon. 0571. 9743270

mail@jtruetner.de
www.jtruetner.de

 

Rechtliches:

Haftung für Inhalte
Wir bemühen uns die Inhalte unserer Seite aktuell zu halten. Trotz sorgfältiger Bearbeitung bleibt eine Haftung ausgeschlossen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
 
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen, werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Eine diesbezügliche Haftung übernehmen wir erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer möglichen Rechtsverletzung.
 
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Für die Inhalte und die Richtigkeit der Informationen verlinkter Websites fremder Informationsanbieter wird keine Gewähr übernommen.  
 
Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße OHNE BEANSTANDUNG überprüft. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
 
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.
 
Datenschutz
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Eine Vertraulichkeit im Hinblick auf die Datenschutzbestimmungen wird nur unter der vorstehenden Einschränkung gewährleistet. Insbesondere sollen alle Mitteilungen von personenbezogenen Daten über das Internet nur erfolgen, soweit nicht Rechte Dritter berührt werden. Es sei denn der Dritte hat in Kenntnis der vorstehenden Sicherheitslücken ebenfalls seine Zustimmung erklärt. Eine Haftung des Seitenbetreibers wird für die durch solche Sicherheitslücken entstehenden Schäden oder Unterlassungsansprüche ausgeschlossen.
 
Der Nutzung von allen veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung wird widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: S&K Rechtsanwälte www.streifler.de

 

 

 

 

 

 

   
Carmela Vitiello | Mediatorin | Mobil. 0160. 680 07 97 | Fon. 0571. 94 19 09 40 | info@mediation-vitiello.de